Thomas Deckert - Geschäftsführer von B&S Objektservice

Gebäudespezialist B&S verzeichnete 2013 ein Umsatzwachstum von 16 Prozent

News

Immer mehr Unternehmen setzen auf externe Facility-Manager

„Mit bedarfsgerechtem Einsatz externer Fachkräfte sparen Unternehmen ohne eigenes Personalrisiko Zeit und Geld“

(Thomas Deckert, Geschäftsführer von B&S Objektservice)

Immer mehr Unternehmen setzen beim Gebäudemanagement auf externe Facility-Manager. Der Dienstleister B&S Objektservice aus Bad Homburg bei Frankfurt verzeichnete 2013 ein Umsatzwachstum von 16 Prozent. Seine Aufgaben sind dabei längst nicht mehr auf klassische Hausmeisterdienste beschränkt, sondern umfassen mittlerweile sogar Überwachung und Energiemanagement der Technikanlagen. Kunden profitieren von einem prozessoptimierten Alltag und bauen ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter aus.
„Unternehmen reduzieren sowohl Kosten als auch Risiken, wenn sie für ihr Gebäudemanagement externe Facility Manager beauftragen“, ist Thomas Deckert, Geschäftsführer von B&S Objektservice aus Bad Homburg bei Frankfurt, überzeugt. „Sie profitieren vom geballten Know-how des externen Dienstleisters, müssen dabei aber kein Personalrisiko auf sich nehmen. Mit bedarfsgerechtem Personaleinsatz sparen sie Zeit und Geld.“

Umweltbestimmungen und Regeltechnik werden zunehmend komplizierter

Für die nächsten Jahre erwartet das Marktforschungsunternehmen Lünedonk aus dem bayerischen Kaufbeuren ein Wachstum der Facility-Services-Branche von 6,5 Prozent. Diesen Boom erklärt Deckert wie folgt: „Da Umweltbestimmungen strenger und moderne Mess- und Regeltechnik immer komplizierter werden, ist es mittlerweile auch schwieriger, Gebäude- und Anlagentechnik in Eigenregie zu betreiben. Im Jahr 2013 verzeichnete B&S ein Umsatzwachstum von 16 Prozent. Das hat sich natürlich auch positiv auf die Beschäftigtenzahl ausgewirkt.“ Ein guter Facility-Service könne Unternehmen dabei unterstützen, Prozesse zu optimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.
Die Aufgaben der Facility-Services sind entsprechend längst nicht mehr auf Reinigungs- und Hausmeisterdienste beschränkt. „Immer mehr Kunden wünschen sich, dass wir auch ihre Technik im Auge behalten“, erklärt Deckert. „Je nach Anforderungen übernehmen wir mit geschulten Mitarbeitern das gesamte Störungsmanagement und die Anlagenüberwachung.“ Als externer Dienstleister könne man dabei oft auch interne Prozesse optimieren.

Boom der FM-Branchen: 130 Milliarden Umsatz in 2013

Exzellente FS-Leistungen honorieren Facility-Management-Verantwortliche mit vier bis sechs Prozent Aufschlag im Vergleich zum günstigsten Wettbewerb, zeigt die Lünedonk-Studie. „Auftraggeber verlangen von FS-Unternehmen nicht vorrangig kostengünstige, sondern vor allem flexible, zeitoptimierte und verlässliche Services“, sagt Deckert.
Auch der Branchenverband Gefma hebt die FM-Branche als krisenresistenten Wirtschaftszweig hervor, denn sie erwirtschaftete im Jahr 2014 mehr als fünf Prozent des Bruttoinlandproduktes – das entspricht rund 130 Milliarden Euro. Die Branche ist zudem ein wahrer Jobmotor: Jeder zehnte Erwerbstätige ist mittlerweile im Facility Management tätig.

Über B&S Objektservice

Seit 1990 ist die B&S Objektservice GmbH im professionellen Gebäudeservice tätig. Das Serviceportfolio des Unternehmens aus Bad Homburg bei Frankfurt umfasst neben klassischen Reinigungsarbeiten und komplizierten Fassadenreinigungen die Betriebsführung und Instandhaltung von Technikanlagen, die Objektbuchhaltung, Securitydienste und sogar Catering. Zu den Kunden zählen unter anderem Eigentümer von Verwaltungsgebäuden, Fondsgesellschaften, Asset- und Propertymanagement-Unternehmungen.
Menü
Call Now Button