Thomas Deckert - Geschäftsführer von B&S Objektservice

Wachstum pur – neue Arbeitsplätze

News, Presse

Bad Homburg, Februar 2017 – B&S ist weiter auf Erfolgskurs: Das Facility-Management-Unternehmen aus Bad Homburg will im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatz von acht Millionen Euro erzielen. Im Zuge der Expansion entstehen auch neue Arbeitsplätze.

„Unsere Wachstum verdanken wir individuellen Konzepten, unserer bekannten Leistungsbereitschaft und unserem hohen Servicegrad“ (B&S-Geschäftsführer Thomas Deckert)

B&S-Geschäftsführer Thomas Deckert hat Großes vor. „Wir haben im Wirtschaftsjahr 2017 ein Wachstum von 16 Prozent anvisiert, um erstmals mit Bruttoeinnahmen von acht Millionen Euro abzuschließen“, erklärt Deckert. 2016 hatte das Facility-Management-Unternehmen bereits 6,80 Millionen Euro erwirtschaftet – ein Plus von 26 Prozent im Vergleich zu 2015. Und auch in den Jahren zuvor zeichnete sich kontinuierliches Wachstum ab. Von 2012 bis 2015 war der Umsatz von drei auf fünf Millionen gestiegen. Mit dieser Expansion hat sich B&S einen Rang unter den „Wachstumschampions 2017“ gesichert, die das Nachrichtenmagazin FOCUS und das Statistikunternehmen Statista ermittelt haben.

Neue Großkunden beflügeln das 2017er-Geschäft

Zu den wichtigsten Neukunden in 2016 zählten das 31.000 Quadratmeter große Fachmarktzentrum Helvetia Parc in Groß-Gerau bei Frankfurt und die 48.000 Quadratmeter große Malakoff Passage in Mainz. Und auch für 2017 hat B&S bereits Auftraggeber überzeugt. Seit Januar betreut das Unternehmen eine 7000 Quadratmeter große Logistikimmobilie in Stelle bei Hamburg – im Auftrag des Investors M7. Und ab 1. April 2017 übernehmen Deckert und sein Team das Facility Management für die Mainzer Römerpassage – im Auftrag des Property Managers BNP Paribas Real Estate. In diesem 10.000 Quadratmeter großen Einkaufszentrum haben sich unter anderem Douglas, Tchibo, Vodafone und Reno angesiedelt. Deckert: „Beide Aufträge verdanken wir individuellen Konzepten, unserer bekannten Leistungsbereitschaft und unserem hohen Servicegrad.“

Nur Putzen war gestern: Aufgaben im Facility Management häufen sich

Ein weiterer Grund für das anhaltende Wachstum: Facility Management wird komplexer. Auftraggeber lagern immer mehr Aufgaben jenseits der klassischen Gebäudereinigung aus. „Unsere Mitarbeiter kümmern sich um das technische Gebäudemanagement, das zunehmend multidimensionaler wird – von der Wartung der Lüftungsanlagen, über die Reparatur elektronischer Werbetafeln bis hin zur Kontrolle der Batterieanlagen für die Notstromversorgung“, erklärt Deckert. „Mit der Erfahrung, die wir dabei sammeln, unterbreiten wir den Kunden auch Verbesserungskonzepte. Mit diesen Ideen erhöhen sie den Mehrwert der Immobilie und senken die Betriebskosten dauerhaft.“

B&S lässt neue Arbeitsplätze entstehen

Im Zuge des Auftragswachstums entstehen bei B&S neue Arbeitsplätze. Bei der Auswahl der Kandidaten kümmert sich Deckert auch um die Chancenlosen. „Ein perfektes Zeugnis und ein lückenloser Lebenslauf sind nicht immer das Wichtigste. Gerade in den Chancenlosen schummern oft unglaubliches Potential, Entwicklungsbereitschaft und Leistungswille. Und das ist es, was zählt“, ist Deckert überzeugt. Mit dieser Philosophie der Unvoreingenommenheit werde B&S auch bei der Integration von Geflüchteten mit gutem Beispiel vorangehen. „Wenn es Betriebe tatsächlich wollen, ist die Integration machbar. Davon bin ich überzeugt.“

Menü
Call Now Button